· 

Das Wandern ist des Müllers lust!

Regen macht bekanntlich schön, weswegen wir trotz andauernden Tropfen in Gruppen auf die Wanderungen gingen, wobei wir uns gegen eine auswärtige Übernachtung entschieden, da Blachenzelte genau sodicht sein können wie Sportschuhe.
Dabei haben wir gelernt, dass man auch mit nassem Holz ein Feuer entfachen kann und man irgendwann die Näse gar nicht mehr spürt. Auf dem Feuer gab es Hamburger, Hörnli und Würste, welche wir nachRauchwürste riechend geniessen konnten.
Gott sei dank hat Patrick während der Wanderung einen Offen gebaut, so konnten wir am Abend in einem warmen Zelt unsere Kleider trocknen und warm duschen gehen.
Nun scheint das Wetter die nächsten Tagen sehr gut zu werden und am morgigen Tag findet ein wohlverdienten Wellness Tag statt, wo wir einen Warmwasser Pool bauen und Gesichtsmasken austesten werden.